Ist die Weltwirtschaftskrise auch eine Krise der Ökonomie?

Oder wer braucht noch die Ökonomen?

Neue Berater sind gefragt

Das Problem für viele Anleger: Die Frage nach einer echten Alternative zur Investition an den Aktienmärkten kann nicht durch die alten Platzhirsche beantwortet werden. Denn selbst erfahrene Finanzprofis, Politiker und Banker sind durch ihr Bestreben nach immer größeren Renditen letztendlich risikoblind geworden.

Gerade jetzt sind eine verlässliche Beratung und ein unabhängiger Partner gefragt. Anleger sind gut beraten, hier auf Unternehmen zu setzen, die auch schon vor der Krise auf sichere und dennoch lukrative Anlagemöglichkeiten gesetzt haben. Wer in der Vergangenheit beispielsweise auf Immobilien, Kunst oder sichere Anleihen setzte, kann auch in dieser Krise sein Vermögen verhältnismäßig gut schützen.

Denkmalimmobilien sind dank hoher Steuervorteile sehr gefragt

Die denkmalgeschützte Immobilie ist eine spezielle Form der Immobilieninvestition. Hier zeigt sich insbesondere die Qualität und Erfahrung der Finanzberatung. Denn diese besondere Anlageform ist den Profis der Branche vorbehalten. Ebenso wie bei Aktien muss auch hier auf Kriterien wie Wertentwicklung, Substanz oder Marktentwicklung geachtet werden.

Die meisten ökonomischen Vertreter schweigen. Ein Grund hierfür ist, dass viele Wirtschaftswissenschaftler auf Fragen, die heute gestellt werden (zum Beispiel: „Auf welche Art und Weise soll in Finanznot geratenen Banken geholfen werden, oder sollen sie in den Konkurs gehen?“), unzureichende oder gar keine Antworten haben.

In Krisenzeiten: Immobilien!

Als traditionell beliebt in Krisenzeiten erweisen sich seit jeher Immobilien. Im Gegensatz zur Kunst sind hier keine hohen Einstiegsinvestitionen und Nischenerfahrungen notwendig, und auch die Rendite ist bei Immobilien ungleich höher als bei den vermeintlich „sicher“ geltenden Anleihen.

Der Trend zur Immobilie dürfte also weiter anhalten. Für Besserverdienende kommt noch ein weiterer Gesichtspunkt zum Tragen. Denn durch die Investition in z.B. denkmalgeschützte Immobilien lassen sich in der Regel enorme Steuervorteile erzielen.